Schweinefilet mit Blattspinat im Blätterteig

Zutaten:

600 g Schweinefilet
1 Pck. Blätterteig
400 g Blattspinat
2 Zwiebeln
200 g Gorgonzola
etwas Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
1 Eigelb zum bestreichen
etwas Öl zum anbraten des Schweinefilet
etwas Butter zum anbraten der Zwiebeln



Die Zubereitung:

Zuerst das Schweinefilet mit Salz und Pfeffer würzen und in dem Öl von allen Seiten scharf anbraten.


In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen, in Würfel schneiden und in der Butter glasig dünsten.
Den Blattspinat grob zerrupfen und zu den Zwiebeln geben. Jetzt alles mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Gemüsebrühe ablöschen.
Den Gorgonzola dazu geben und schmelzen lassen.


Als nächstes den Blätterteig auf ein Backblech ausrollen und die Spinat-Gorgonzola-Mischung ohne die Flüssigkeit darauf geben. Die Flüssigkeit wird später als Soße verwendet.


Das Schweinefilet darauf legen und den Blätterteig zusammenrollen, die Enden gut andrücken und mit Eigelb bestreichen 










und im auf 200°C vorgeheizten Backofen 30 Min. backen. Wenn er richtig schön goldgelb gebacken ist herausnehmen, aufschneiden, mit der Soße und Baguette servieren.


Ich wünsche guten Appetit.


(Visited 17 times, 1 visits today)

2 Antworten

  1. Wow, das gefällt mir! Spinat und Gorgonzola passt eh super, und dann das Schweinefilet im Blätterteigmantel. Toll. Schön auch die Fotos, so kann sieht man recht gut, was man wie macht – mir hilft das auf den ersten Blick immer mehr als viel Text. Jetzt habe ich Hunger… 😉

    Bin über den Kommentier-Sonntag und Deinen Kommentar hierher gekommen. Dein Blog gefällt mir gut. Mach' einfach weiter, wie es Dir gefällt und ändere nur das, was Dir wichtig ist, nicht was der Mainstream so macht und denkt. Es soll vor allem Spaß machen und je mehr man bei anderen kommentiert oder mal bei Blog-Events mitmacht, umso mehr Besucher kommen bei Dir vorbei. Das dauert alles. Weiter viel Spaß! 🙂

  2. Dank Dir 🙂
    Dein Blog ist klasse, ich werde allerdings einige Zeit brauchen mich da durch zu probieren. 😉

    Nochmal vielen Dank für die lieben Worte.

    LG Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.