Tutorial Kohlezeichnung

Tutorial Kohlezeichnung

Heute zeige ich Euch ein kleines Tutorial, wie ihr eine einfache Kohlezeichnung hin bekommt, welche Materialien ihr braucht und wie ihr am einfachsten vorgeht.
 
Vielleicht bekommt ihr ja Lust es mal auszuprobieren, mit etwas Übung ist es gar nicht schwer.

Als Beispiel zeige ich, wie ich ein möglichst realistisches Auge zeichne.




 
 
Material für die KohlezeichnungMaterialien: 

Naturkohle in verschiedenen Stärken
Kohlestifte in verschiedenen Härten
Papierwischer  
einfache Papiertaschentücher    

Knetradiergummi
Block mit möglichst feinem Papier
Löschpapier
Einen weißen Gelliner




 

 

Die Entstehung:

 
Zuerst die Umrisse des Motives mit einem Kohlestift “Soft” grob vorzeichnen. Die Hand wird dabei auf einem Blatt Löschpapier abgestützt, da ansonsten evtl. leicht fettige Stellen auf dem “Malblatt” entstehen. Später dient das Löschblatt auch noch zum Schutz vor dem verwischen des Werkes.
 
Umrisse Tutorial Kohlezeichnung

Als nächstes wird der Hintergrund schattiert.
Dazu ein Stück Naturkohle flach auf das Blatt legen und das Motiv umranden.

Schattierung Tutorial Kohlezeichnung

Diese Umrandung mit einem einfachen Papiertaschentuch verwischen um die Grundlage für die spätere Schattierung zu erreichen.


Verwischen Kohlezeichnung


Danach werden Lichtpunkte eingezeichnet, diese sind wichtig, da sie das Auge “echter” wirken lassen. 
Außerdem wird die Pupille mit einem Kohlestift “Hart” ungleichmäßig ausgemalt. 


Kohlezeichnung Pupille


Jetzt den inneren Augenwinkel einzeichnen und den Rand der Pupille, sowie den Rand der Iris mit vielen kleinen Strichen einkreisen, da das Auge im Ergebnis sonst sehr flach aussieht.
Dazu am besten auch den Kohlestift “Hart” verwenden.

Umrandung Iris Kohlezeichnung

Die Iris dann mit “wackeligen” Strichen in verschiedener Farbstärke ausmalen.
Dazu mit einem Kohlestift “Medium” anfangen und mit dem Kohlestift “Hart” die dunkleren Akzente setzen.

Iris Kohlezeichnung

Mit dem dicken Papierwischer die Zwischenräume verblenden.

Schattierung Iris Kohlezeichnung

Und mit dem Kohlestift “Hart” die Umrandung, sowie die “ausgefranzten” Ränder um Pupille und Iris nochmal nacharbeiten.


Iris nachziehen Kohlezeichnung

Den Rand am oberen Lid nachziehen und mit dem Papierwischer leicht verwischen.

Nachziehen Kohlezeichnung

Genauso den inneren Augenwinkel schattieren. Einfach ein paar Striche an den Konturen nachziehen und mit dem Papierwischer Richtung Mitte ausblenden.


Schattierung Augenwinkel Kohlezeichnung

Als Nächstes den Augapfel mit Naturkohle und Papierwischer leicht schattieren, dazu ebenfalls einfach ein paar Striche setzten und verblenden. 

Wenn es zu dunkel wird, mit dem Knetradierer leicht darüber wischen oder tupfen.

Augapfel Kohlezeichnung

 
Mit Naturkohle die Lidfalte ziehen und ebenfalls verblenden. 

Lidfalte Kohlezeichnung
Jetzt werden mit einem Kohlestift “Medium” die “gespiegelten” Wimpern in das Auge gezeichnet.


Spiegelung der Wimpern Kohlezeichnung

Und als nächstes die oberen Wimpern mit Schwung und in unterschiedlicher Intensität gezogen. Dazu eignet sich ein Kohlestift “Hart” gut.

Oberer Lidrand Kohlezeichnung

Danach, wen wundert es, die unteren Wimpern.

Diese muss man Strich für Strich sehr bewusst setzen, da sie sonst schnell unrealistisch wirken.

Untere Wimpern Kohlezeichnung

Die Zwischenräume der oberen Wimpern bis zur Lidfalte mit dem Papierwischer verblenden, dadurch entsteht auf dem beweglichen Lid eine schöne Schattierung.

Bewegliches Lid Kohlezeichnung

Mit dem Gelliner noch einigen Akzente im Augenwinkel und auf der Wasserlinie setzen, mit Naturkohle noch ein paar Schatten um das Auge setzen und fertig ist das Werk.


Highlights Kohlezeichnung

Kohlezeichnung Auge

Ich hoffe es hat euch gefallen und ihr habt Spaß am ausprobieren.

 

Tutorial Kohlezeichnung
(Visited 181 times, 1 visits today)

14 Antworten

  1. Oh wow! Das ist toll. Ich finde es unglaublich entspanntend zu Zeichnen.
    ♥Bine

  2. Eine wunderschöne Zeichnung!

    LG Lu 🙂

  3. Sarah sagt:

    Wow, ein Kunstwerk! Ich hatte mich selber mal mit Kohlezeichnungen beschäftigt, aber irgendwie hatte ich nie den richtigen Dreh raus. Vielleicht sollte ich es noch mal versuchen – nach deiner Anleitung und den Tipps klingt es wirklich machbar 🙂

    Liebe Grüße sende ich dir,
    Sarah

  4. Mira Mica sagt:

    Toller Beitrag! Ich habe mir das auch schon überlegt, es mit Kohlezeichnen auszuprobieren, aber hatte mich nie getraut, weil Kohle ja noch mehr verwischt als Bleistifte. Vielleicht sollte ich es einfach mal mit deiner Anleitung ausprobieren 🙂

    Liebst, Mira

  5. Jenni Ko sagt:

    Ich zeichne ja ebenfalls gern, an Kohle hab ich mich allerdings noch nicht getraut… Jedenfalls danke für deine Anleitung, vielleicht probiere ich das auch mal aus. 🙂

  6. Anita sagt:

    Ganz toll, vielen Dank! Zeichnen hat für mich fast meditativen Charakter. Schönen Sonntag Dir!

  7. Dank Dir, schön zu hören.

    LG Alex

  8. Danke, versuche es auf jeden Fall! 😉

    LG Alex

  9. Vielen Dank 🙂
    Probier es einfach mal aus, ist wirklich nicht so schwer.

    LG Alex

  10. Deine Doodles find ich klasse!
    Da hab ich gleich Lust bekommen, mal wieder mit Aquarell zu malen.

    LG Alex

  11. Dank Dir!
    Ebenfalls noch einen schönen Sonntag.

    LG Alex

  12. Marie sagt:

    Hey,
    ein tolles Tutorial! 🙂 An Augen, besonders mit Kohle, traue ich mich derzeit noch nicht so richtig ran, aber du erklärst es echt gut, das muss ich demnächst mal ausprobieren!! :))

    Liebe Grüße von Marie // https://fotografieable.wordpress.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.