Die 4 Pflegetipps für deinen Weihnachtskaktus

Weihnachtskaktus9

Heute möchte ich euch von meinem Weihnachtskaktus berichten, ja er lebt immer noch 😉

Wie ich ja hier berichtet habe, habe ich es Ende Dezember mal wieder gewagt einen Weihnachtskaktus bei mir einziehen zu lassen. Er hat sich tapfer geschlagen, hat lange geblüht und wie ich hier erzählt habe, auch viele neue Blattglieder bekommen. Seinen Platz hat er immer noch auf der Fensterbank im Nordfenster, so groß ist er dann doch noch nicht geworden.

Jetzt ist es soweit, dass er neue Knospen bildet.

Weihnachtskaktus1

Das heißt, er darf jetzt nicht mehr gedreht werden, da die Knospen sonst abfallen. Außerdem bekommt er jetzt auch wieder etwas mehr Wasser.

Kommen wir aber mal zu den Pflegetipps, damit es eurem Weihnachtskaktus auch so gut geht:

  1. Der Weihnachtskaktus mag einen hellen Standort, allerdings keine direkte Sonne. Dafür kann er aber auch über der Heizung stehen, denn „warme Füße“ gefallen ihm.
  2. Er braucht feuchte Erde, keine Staunässe, da neigt er sehr schnell zur Wurzelfäulnis. Gelegentliches Besprühen findet er auch toll.
  3. Eine Ruhepause ist Pflicht, ab August/September weniger gießen. Erst wenn die ersten Knospen ( wie bei meinem oben) gebildet werden, wieder mehr Wasser geben.
  4. Im Sommer darf der Weihnachtskaktus nach draußen, allerdings auch da nicht in die Sonne.

Wenn ihr euch an diese Tipps haltet, wird sich euer Weihnachtskaktus genauso prächtig entwickeln wie meiner. Probiert es einfach mal aus.

Weihnachtskaktus10

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.