Upcycling- von der Duschölflasche zum Shampoo-Spender 7


Seifenspender3

 

Heute zeige ich euch ein kleines, aber sehr praktisches Upcycling einer leeren Duschölflasche.

Duschöl oder -gel im Pumpspender finde ich immer sehr praktisch, für  mein Shampoo wollte ich das auch haben.

Leider gibt es meine Sorte nicht im Spender, deshalb musste ich mir etwas einfallen lassen. Nachdem die Duschölflasche mal wieder aufgebraucht war, habe ich die leere Flasche betrachtet und mich gefragt, warum ich mir so viele Gedanken darüber mache und nicht einfach mein Shampoo umfülle. Natürlich hätte ich auch einfach einen leeren Pump-Spender kaufen können um mein Shampoo umzufüllen, aber das ist ja langweilig. 🙂

Seifenspender1

 

Also habe ich die Flasche gründlich ausgespült, die Etikett-Aufkleber abgekratzt und schließlich das Shampoo umgefüllt.

Für die Optik habe ich die Flasche noch mit Acrylfarben aufgehübscht und mit Klarlack fixiert, damit ist die Farbe auch Wasserfest, was unter der Dusche ja sinnvoll ist.

Seifenspender7

Hier seht ihr die Vorderseite mit Blumen und die beschriftete Rückseite.

Der Shampoo-Spender ist echt praktisch, schon allein aus dem Grund, dass sich das Shampoo super dosieren lässt.

Außerdem kann ich so die Shampoo Sorte auch wechseln, ohne auf den Pump-Spender verzichten zu müssen.

Natürlich kann der Spender auch mit Flüssigseife, Spülmittel, etc. befüllt werden, was auch immer ihr wollt.

Ich hoffe mein kleines Upcycling hat euch gefallen.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Gedanken zu “Upcycling- von der Duschölflasche zum Shampoo-Spender